Uni-Sommerfest 2019

Am 04. Juli beteiligte sich die Akakraft wieder am alljährlichen Sommerfest der Leibniz Universität im Welfengarten hinter dem Welfenschloss. Dieses Jahr haben wir unseren Stand in Kooperation mit der Akaflieg betrieben. Technikbegeisterte Besucher konnten unsere Ausstellungsstücke bewundern, sich über Kraftwagen, sowie Segelflieger informieren und natürlich kulinarisch verwöhnen lassen.

 

Kurzbericht SfS SoSe 2019

Am 25.06. und folgenden Tagen von 17-20 Uhr fanden sich 10 technisch interessierte Studentinnen in der Halle der Studierendeninitiativen Akakraft ein.

Die drei ehrenamtlichen Tutoren gingen neben den Klassikern wie Antriebs- und Bremstechniken auf Fragen der Wartung ein.

Am zweiten Tag kam der extra angeschaffte Akakraft Motor unter die Hände der Teilnehmerinnen. Nach der Demontage erfolgte am dritten Tag die Montage.
Als besonderer Abschluss wurde ein Einblick in das Schutzgasschweißen ermöglicht, was ebenfalls begeistert ausprobiert wurde.

Wir hoffen, dass die Teilnehmerinnen weitermachen und ihr praktisches Wissen vertiefen.

Denn genau dafür ist die Akakraft da!

Schrauben für Studentinnen

Seit 1925 schlägt die Akademische Gruppe für Kraftfahrwesen e.V. eine Brücke von der Theorie zur Praxis.

Vor einigen Jahren kam ein weiterer Schwerpunkt hinzu: Die Aktion "Schrauben für Studentinnen"
Basierend auf den Erfahrungen, die aus dieser Aktion gesammelt werden konnten, ist ein Seminarkonzept entworfen worden, welches regelmäßig zum Einsatz kommt.

Das Seminar startet in diesem Semester am 25 Juni. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!

Hier der Link zur aktuellen Veranstaltung: Einstiegskurs "Schrauben für Studentinnen" Sommersemester 2019

Schweißkurs für Frauen

Am 1. Februar 2019 fand in der Halle der AKAKRAFT ein Schweißkurs für Frauen statt. Die Mitglieder der AKAKRAFT vermittelten in dem dreistündigen Workshop Grundkenntnisse in Theorie und Praxis mit dem Schutzgas-Schweißgerät. Danach schweißten die Teilnehmerinnen erfolgreich ihre eigenen Projekte.

 

AKAKRAFT setzt auf eine positive Klimabilanz

„Als studentischer Verein an der Leibniz Universität Hannover sind auch wir dem Klimaschutz verpflichtet“, so Jan Simon, 1. Vorsitzender der AKAKRAFT von 1925 e.V.

Mit einem einstimmigen Mitglieder-Votum wurde auf dem Klubabend beschlossen, Geräte effizienter zu nutzen und als ersten Schritt den alten Druckluft-Kompressor zu tauschen. Der neue Schrauben-Kompressor verbraucht deutlich weniger Strom für die Produktion der gleichen Druckluft-Menge. Damit wird Strom gespart und die Klimabilanz verbessert. Die Lärm-Emission ist ebenfalls deutlich verbessert worden.

Finanziert wurde der neue Kompressor in Eigenleistung durch Mitgliedsbeiträge. Weitere Geräte sollen in naher Zukunft in Sinne des Umwelt- und Klimaschutzes ausgetauscht werden. Schon in der Vergangenheit hat der Verein alte Leuchtmittel durch LED-Technik ersetzt. Auch diese Maßnahme geschah in monetärer Eigenleistung.